Baja California mit dem Tandem

4 Wochen Baja California

Tandem Mexiko Die Baja California lockte uns schon sehr lange, jetzt war es endlich soweit. Viele Mexiko-Erstreisende hören die wildesten Gerüchte über Gefahren und Risiken in Mexiko und landen mit entsprechender Skepsis in diesem Land, wir selbstverständlich auch. Nach den vier Wochen, können wir darüber nur lächeln. Wir haben weder Drogen gesehen oder angeboten bekommen, noch betrunkene Autofahrer getroffen, auch schlechte Autofahrer oder gefährliche Menschengruppen liefen uns nicht über den Weg. Ganz im Gegenteil. Die Leute sind extrem freundlich, höflich und offen, fast alle Autofahrer waren extravorsichtig beim Überholen und von er Strasse gedrängt wurden wir nicht einmal. Natürlich ist im Bereich von grossen Städten der Verkehr immer etwas stressig, das empfinde ich in Berlin, Hamburg oder Köln aber auch so.

Gefahren sind wir vom Norden Richtung Süden. Ziel war es eigentlich bis nach La Paz zu kommen, nur haben wir den Plan in Guerrero Negro (etwa halbe Strecke) verworfen und sind umgekehrt, um über die Alternativroute wieder in den Norden zu fahren. Eine tolle Entscheidung, die jedoch durch die Unsicherheit, ob der Überlandbus unser Tandem auch von La Paz nach Tijuana mitnimmt, getrieben wurde. So haben wir viele leere Strassen, tolle Landschaften, leckeres Essen, begeisternde Riesenkakteen in wahren Westernlandschaften, klasse Üernachtungsplätze  und wenige Touristen gefunden, genau das suchen wir.

Ein kleiner und überraschender Höhepunkt war sicher die Whalewatchingtour in Ensenada. Eigentlich hatten wir eingeplant in Guerrero Negro eine Waltour zu buchen. Wie es machmal so ist, wir waren zu früh und das 2 Wochen. Deutlich zuviel um zu warten. Dabei soll es unfassbar gute Touren dort geben, schade. Kurz vor Ende hatten wir aber ein paar Tage in Ensenada Zeit und wurden am Hafen überredet doch eine Tour zu machen. Diese kostete fast nix und zu unserer Überraschung sahen wir tatsächlich 2 Grauwale. Die beide Wale waren sehr entspannt und unser Kapitän sehr schön respektvoll.

Fazit kann nur sein, die Baja California per Fahrrad zu bereisen ist in jedem Fall eine grandiose Geschichte und jedem zu empfehlen. Unterschätzen sollte man die Baja California aber nicht. Die Entfernungen zwischen den Versorgungsmöglichkeiten, die Berge und der Wind verlangen etwas Erfahrung und eine Grundfitness.

One Comment:

  1. Super Bilder!

Comments are closed