Kirgistan

Kirgistan, Kirgisien oder Kirgisistan????

Obwohl wir dort mit dem Tandem unterwegs waren, habe ich immernoch keine Ahnung wie dieses Land nun tatsächlich heisst. Irgendwie bestehen 3 Namen und keiner weiss es genau. Das tolle ist, diese Namensverwirrung passt perfekt zu dem Urlaub in Kirgistan. Noch nie vorher ging soviel schief wie in diesen paar Tagen.

Geplant waren gute 3 Wochen Kirgistan mit etlichen Höhenmetern und einsamen Landschaften. Daraus wurde ein 10 tägiger Kurzurlaub mit unterschiedlichen Problemen. Es fing am Flughafen mit einem kleinem Transportschaden am hinteren Gepäckträger an. Der konnte noch gut geschweisst werden. Im Ergebnis sah der Träger gut und sehr stabil aus. Leider stellte sich dann nach wenigen Kilometern noch heraus, dass unser Rohloff-Ritzel etwas zu abgenutzt ist. Ergebnis war eine springende Kette bei grösseren Belastungen. Normal kein Problem, weil das Ritzel einfach gewendet werden kann und alles ist wieder gut. Zum Wenden des Ritzels benötigt man einen speziellen Abzieher, den ich bewusst in Kiel gelassen habe, weil ich überzeugt war diesen nicht zu benötigen. Ein doofer Fehler, vor allem weil der Abzieher (eigentlich nur ein Aufsatz) so klein ist um in jeder Kinderhosentasche Platz findet. Viele Radläden haben wir nicht gefunden, keiner hatte diesen Aufsatz. Trotzdem haben wir uns in die Berge gewagt, mussten uns aber eingestehen, dass es überhaupt keinen Sinn macht, leider. Also sind wir umgekehrt. Zu allem Überfluss wurde ich heftig “Krank” und habe es recht ausgelaugt zurück nach Bishkek geschafft. Nach einer Nacht mit vielen Toilettenbesuchen, war die Entscheidung reif, wieder nach Kiel zu reisen. Also Flug umgebucht udn nach 10 Tagen wieder in Kiel. Schade, aber vielleicht die richtige Entscheidung.

Trotzdem war Kirgistan absolut eine Reise wert. Das Wenige was wir gesehen und erlebt haben, war extra nett. Wir wurden zum Essen und Tee eingeladen, haben gut gekühltes Wasser auf der Strasse geschenkt bekommen, sahen tolle Landschaften, hatten irre gutes Wetter, schönste Nachtlager an Flüssen und haben ausser den von uns verursachten Problemen keine negativen Erfahrungen machen müssen. Mit anderen Worten, wir werden wieder kommen.

 

 

 

 

Comments are closed