Australien

6 Wochen Australien

5 Wochen Tandem 1 Woche Auto

6 Wochen haben wir uns und unser Tandem bei bis zu 48 Grad getestet. Von den 6 Wochen haben wir uns eine Woche ein Auto gegönnt, ansonsten hätten wir die Strecke Adelaide nach Perth nicht geschafft. Kilometermässig sind wir mit dem Auto und dem Tandem je 2500 KM durchs südliche Australien gereist.

australien_route

Gestartet mit dem Tandem sind wir in Adelaide. Als wir ankamen war es (gefühlt) sehr heiss, um dieser Hitze ein bisschen zu entfliehen, und uns die Chance zu geben den Wetterumschwung vom deutschen November in den australschen Sommer zu verdauen, sind wir in Süden nach Kangaroo Island gefahren. Das waren einige sehr anstrengende Tage dorthin, aber die erhoffte kühlere Wetterlage haben wir tatsächlich dort gefunden, neben Koalas, vielen Kängurus und Seelöwen.

Nach ein paar Tagen auf Kangaroo Island ging es immer mehr in den Norden, Ziel war Wilpena Pound und Umgebung. An die Temperaturen (von über 30 Grad) hatten wir uns langsam gut gewöhnt, dem Besuch auf Kangaroo-Island sei Dank. Wilpena Pound, eine sehr schöne und im Nov./Dez. nahezu menschenleere Ecke, einfach weil es den Aussies etwas zu heiss dort ist. Leere Campingplätze, keine Touris in den Nationalparks, beste Landschaft und viele Emu’s + noch mehr Känguru’s die sich oft im Strassengraben (auf der Suche nach Schatten) verstecken. Viel weiter in den Norden haben wir uns nicht vorgewagt, weil immer alle Leute vor der Leere und der Hitze gewarnt haben, auch Radler. Da haben wir drauf gehört und sind wieder mehr in den Süden auf die Eyre-Halbinsel, bis in die Spitze hinein, wo wir dann auch die 48 Grad gefunden haben. Bei 48 Grad hört der Radspass dann doch langsam auf, weil ich eigentlich kaum noch so viel trinken kann, wie ich verbrauche, zudem trocknet der Schweiss auf der Haut schneller als er produziert wird. Vielleicht lag das aber auch an dem Wind, der zu allem Überfluss auch noch blies. Ein bisschen wie radeln im Elektro-Fön.

Von der Südspitze der Eyre-Halbinsel ging es durch Mitte (da ist quasi nix, für uns dennoch ein Highlight userer Route) nach Port Augusta. In Port Augusta wartete unser Auto auf uns, es hiess also Tandem zerlegen und möglichst gut auf dem Pickup sichern. Per Auto fuhren wir durch die Nullarbor Plain, immer mehr Richtung Perth. Witzigerweise empfanden wir die Hitze, während der Auto-Woche, als viel schlimmer, als in den 5 Wochen auf dem Rad.

Comments are closed